„Sachverhalte kurz und doch verständlich formulieren“

Julietta Rentz über das Berufsbild Technischer Redakteur:

In jedem Beruf gibt es langweilige und spannende Phasen. Für mich ist der Beruf ideal, weil ich gerne mit verschiedenen Menschen zu tun habe und Spaß am Kontakte pflegen bzw Networken habe. Sprache und Übersetzung sind quasi mein Hobby, ich liebe es, Sachverhalte möglichst kurz und doch verständlich zu formulieren. Manchmal ist das ganz schön kniffelig.

Außerdem bin ich im Grunde meines Herzens ein kleiner Sprach-Pedant – ich finde Fehler und freue mich, wenn der Text dann sprachlich „sauber“ ist.

Es gibt in diesem Bereich viele interessante Tools, die im Einsatz sind und bei denen es immer noch was dazu zu lernen gibt. Ebenso lerne ich täglich Neues zu Maschinen und Zubehör.

Natürlich hatte ich auch schon inhaltlich eher langweilige Aufträge, aber dann war die Herausforderung die, dass die Layout-Wünsche des Kunden in Word umgesetzt werden mussten, Grafiken bearbeitet werden mussten, dass es Termindruck gab und die Arbeit extrem effizient durchgeführt werden musste.

Alles in allem ist Technische Dokumentation für mich genau das Richtige!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.